Garten:

Claus Senge, Brückfeld, 37671 Höxter - Telefon: 01520 2724146

 

Der Garten befindet sich 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Höxter Rathaus auf der anderen Weserseite. Er liegt rechts hinter der Star Tankstelle an der Weserbrücke.


Öffnungszeiten:

12. und 13.06.2021 "Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe", 14. und 15.08.2021, jeweils von 10-19 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Weitere Termine werden auf der Internetseite eingestellt.

Der Höxteraner Paradiesgarten ist ein Kleinod von ca. 2300 qm in Höxter. Hier können Sie mit Beginn jeder vollen Stunde von 10 - 18:00 Uhr unter fachlicher Führung von Dipl. Ing. Claus Senge eine andersartige und faszinierende gärtnerische Erlebniswelt kennenlernen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Gruppenstärke auf 10 Personen pro Führung begrenzt. Eine Teilnehmerliste und Desinfektionsmittel stehen am Eingang zur Verfügung. Es wird gebeten auch vormittags, mittags oder um 18:00 Uhr zu den Führungen zu kommen. Besucher dürfen den Höxteraner Paradiesgarten natürlich auch ohne eine Führung mit Abstand zu den anderen Besuchern erforschen. Im Paradiesgarten werden Sie einen insektenreichen Garten erleben mit heimischen und nicht heimischen Pflanzen. Zum Teil sieht der Garten aus wie ein Urwald mit seinen alten Obstbäumen und Weiden. Doch bei genauerem Hinschauen entdeckt man, dass man sich in einem alten Waldgarten befindet mit zahlreichen essbaren Pflanzen. In diesem Waldgarten ist ein Strohballenhäuschen und ein Flaschenhäuschen integriert. An anderen Stellen hat der Garten viele Gestaltungselemente, welche an einem chinesischen Garten erinnern. Dann sehen sie Flaschenmauern und Häuschen an verschiedenen Plätzen im Paradiesgarten. Es herrscht eine große Pflanzenvielfalt, unter anderem gibt es hier Gemüsebäume, Bastard Indigo, Faulbäume, Szechuanpfeffer, Blattsenf und viele andere bemerkenswerte Pflanzen. In diesem Garten können sie auch über zehn verschiedene Wildrosenarten und Bambusarten kennenlernen. Es gibt hier so viel zu entdecken für Jung und Alt. Dazu versteht Herr Senge es sehr gut während der ca. 1.std. Führung die Besucher zu begeistern und mit ihnen tiefer in die Natur und in den Kenntnissen von verschiedenen naturnahen und asiatischen Gestaltungsideen einzutauchen.